ID: 7178   |  Autor: Lutz Bernard   |   veröffentlicht am: 14.06.2021   |   Hits: 117
Sie sind hier:   >>arbeiten-in-dubai.de >>Blog >>Schach-WM in Dubai im November 2021 will faszinieren

Schach-WM in Dubai im November 2021 will faszinieren


© Tryfonov@stock.adobe

Dubai als Staat und Stadt ist ja stets auf neue Superlativen aus, um den weltweit anreisenden Touristen stets beste und einzigartige Events zu bieten. Für das Jahresende 2021 ist dabei jetzt ein wirklich bislang einmaliger Event geplant.


Schach-WM in Dubai im November 2021 will faszinieren

Dubai als Staat und Stadt ist ja stets auf neue Superlativen aus, um den weltweit anreisenden Touristen stets beste und einzigartige Events zu bieten.

Für das Jahresende 2021 ist dabei jetzt ein wirklich bislang einmaliger Event geplant, eine ganz besondere Schach-WM-Veranstaltung, denn die beiden Kontrahenten kennen sich bereits als Kinder-Schach-Lehrlinge der U12-Schach-WM.

Dabei treffen der Herausforderer Ian Nepomnjaschtschi und der amtierende Schach-WM-Weltmeister Weltmeister Magnus Carlsen erneut aufeinander.

Damit hat es eine ganz besondere Bewandnis:

"Nun also: Carlsen gegen "Nepo" im WM-Finale, das Ende November in Dubai startet. Die Nummer vier der Welt fordert die Nummer eins heraus, der Russe möchte den Norweger vom Thron stoßen, den dieser seit acht Jahren nicht mehr hergibt. Zwölf Partien werden beide Kontrahenten gegeneinander spielen - es dürfte der spektakulärste WM-Kampf seit vielen Jahren werden.

"Nepo" hat eine positive Bilanz gegen Carlsen

Denn "Nepo", die langen dunklen Haare meist zum Zopf zusammengebunden, hat als einziger Topspieler der Welt eine positive Bilanz gegen Magnus Carlsen. Beide sind Jahrgang 1990, kennen sich von Kindesbeinen an. Nepomnjaschtschi hat Carlsen schon als Kind bei der U12-Weltmeisterschaft bezwungen. Immer wieder gelangen ihm danach Siege gegen den für viele unbezwingbar erscheinenden Norweger. Nepos größter Vorteil für das WM-Duell dürfte sein: Er hat keine Angst vor Carlsen.

Es treffen zwei sehr selbstbewusste Charaktere aufeinander. Umso bemerkenswerter war das, was Carlsen über seinen kommenden Gegner vor wenigen Tagen sagte: "Er ist einer von den Spielern, die mich überspielen können." Spiele gegen "Nepo" seien immer "interessant", sagte Carlsen: "Wenn er inspiriert ist, spielt er sehr stark. Wir haben oft zusammen trainiert. Wenn er gut drauf war, hat er oft gewonnen oder hatte leichte Vorteile. An einem schlechten Tag habe ich aber auch mal sieben oder acht Spiele in Folge gewonnen."

Dabei gelten dann folgende "Endspurt-Spielregeln" zur diesjährigen Schach-WM:

"Denn wenn nach zwölf Partien über die klassische Bedenkzeit von 100 Minuten für 40 Züge noch kein Sieger feststeht, sieht der WM-Modus einen Tie-Break vor. Dort wird dann Schnell- und Blitzschach gespielt. 2016 (gegen Sergej Karjakin) und 2018 (gegen Fabiano Caruana) hatte Weltmeister Carlsen dort große Vorteile und verteidigte dadurch seinen Titel."

https://www.sportschau.de/schach/schach-kandidatenturnier-nepo-gewinnt-100.html

Also lautet hier die Frage doch einfach: Schach-Spieler-Herz, was magst Du noch mehr als dieses Angebot in einer der schönsten Städte der Welt, in einer der spannensten Regionen der Welt dieses einzigartige Schach-WM-Finale mit den 12 weltweiten aktuellen Top-Stars zu erleben?

Wir sind auch schon gespannt zu Verlauf und Ergebnis der diesjährigen Schach-WM in Dubai und werden hier auch dazu berichten.

Und Sie, schauen Sie sich die Schach-WM vor Ort live an?

Nutzen Sie doch diesen Top-Event vor Ort um über weitere Schach-Fans vor Ort vielleicht auch gleich neues Business-Kontakte zu knüpfen und damit Ihrer Karriere oder Ihrer Firma einen neuen positiven Schub zu geben!

Tipps für alle wichtigen Business- oder Arbeits-Kontakte vor Ort finden Sie dazu umfangreich in unserem Portal.
 

Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Dubai-Fan


© Lutz Bernard Berlin

Über den Autor

Lutz Bernard ist Volljurist und arbeitet als Online-Marketing Berater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte.

Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale:
Arbeiten in Dubai Wie gründe ich einen Verein Mein erfolgreicher Verein Mallorca-German
Insolvenz Tipps Datenschutz jetzt umsetzen

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf dem Portal LinkedIn einsehen.