ID: 56   |  Autor: Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin   |   veröffentlicht am: 30.10.2018   |   Hits: 435
Sie sind hier:   >>arbeiten-in-dubai.de >>Blog >>Gesundheits-Hinweise für Dubai

Gesundheits-Hinweise für Dubai


© gladchenko@AdobeStock

Möchten Sie auf Ihre nächste Reise nach Dubai einmal ältere Familienmitglieder wie die Grosseltern mitnehmen? Das wäre doch bestimmt eine tolle Überraschung und Erfahrung für diese! Sicherlich werden dann auch gleich Fragen nach der gesundheitlichen Versorgung und Impfnotwendigkeiten angefragt. Die besten aktuellen Hinweise finden Sie dazu stets aktuell und übersichtlich auf den Informationen des Auswärtigen Amts aus Berlin:

" Impfschutz
Es gibt keine Pflichtimpfungen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de.
Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch die Impfungen gegen Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY), und Tollwut empfohlen."

https://www.auswaertiges-amt.de/de/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332#content_6

Weitere wichtige zu beachtende Punkte sind dann nur noch eine Auslands-Krankenversicherung am besten mit einem eingeschlossenen und ein damit kombinierter Rücktransport-Service. Zusätzlich sollten dauerhaft einzunehmende Medikamente auch noch um die entsprechende ärztliche Verordnung ergänzt werden.

Dann haben Sie schon an alles Wichtige dazu gedacht.

Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin
Autor und Dubai-Fan

© Lutz Bernard Berlin

Über den Autor

Lutz Bernard ist Volljurist und arbeitet als Online-Marketing Berater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte.

Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale:
Arbeiten in Dubai Wie gründe ich einen Verein Mein erfolgreicher Verein Mallorca-German
Insolvenz Tipps Datenschutz jetzt umsetzen

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf dem Portal LinkedIn einsehen.