ID: 60   |  Autor: Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin   |   veröffentlicht am: 15.10.2018   |   Hits: 428
Sie sind hier:   >>arbeiten-in-dubai.de >>Blog >>Aus Dubai mit Emirates in die Welt starten

Aus Dubai mit Emirates in die Welt starten


© Irina-Schmidt@AdobeStock

Wer von einer festen Berufstätigkeit in Dubai träumt, der kann auch mit der dort ansässigen weltbekannten Fluggesellschaft Emirates die Welt als Flugbegleiter/in entdecken. Die Voraussetzungen sind dabei klar und verlockend formuliert:

"Wer für Emirates arbeitet, bekommt eine Wohnung in Dubai gestellt, muss für private Flüge nur zehn Prozent des regulären Preises zahlen, kriegt ein Nettogehalt von knapp 2100 Euro plus Krankenzusatzversicherungen und bedient Scheichs und Prominente bei Flügen rund um die Welt."

http://www.spiegel.de/karriere/emirates-casting-fuer-flugbegleiter-in-muenchen-so-werden-stewardessen-rekrutiert-a-1224512.html

Wer sich für diese Tätigkeit interessiert muss jedoch erst einmal eigene körperliche Voraussetzungen erfüllen wie das Mindestalter von 21 Jahren, eine Grösse von 1,60 Metern und mit ausgestreckten Armen nach oben die Höhe von 2,10 Metern erreichen.

Derzeit sucht Emirates in 6 deutschen Städten ebenso wie in 75 Städten weltweit neue Flugbegleiter/innen über sogenannte Castings. Dabei stellt sich die weltbekannte Fluglinie mit einem Imagefilm nochmals selbst vor und die Bewerber/innen werden einzeln oder in zufällig neu gebildeten Teams mit Aufgaben getestet.

Na dann, vielleicht starten aus Sie bald aus Dubai über die Wolken ... ?

Lutz Bernard, Ass. jur. Berlin
Autor und Dubai-Fan

© Lutz Bernard Berlin

Über den Autor

Lutz Bernard ist Volljurist und arbeitet als Online-Marketing Berater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte.

Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale:
Arbeiten in Dubai Wie gründe ich einen Verein Mein erfolgreicher Verein Mallorca-German
Insolvenz Tipps Datenschutz jetzt umsetzen

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf dem Portal LinkedIn einsehen.